Transporte effizienter managen: So steuern Sie Massen von Sendungen an stark frequentierten Umschlagszentren

Cargo Hub NEUTransporte müssen fließen. Aber sie landen häufig genug im Stau. In diesem Moment schließen sich Zeitfenster. Liefertermine platzen. Kunden reagieren wenig amüsiert. Kritische Punkte für eine solche Kette von Ausfallerscheinungen sind Logistik-Hubs. Denn bei der Dichte der Ereignisse, die an solchen Hot Spots der Logistik gemanagt werden müssen, wird jeder Stau, jede Zeitverschiebung schnell zum Dominoeffekt. Dies kann auch Industriestandorte Messezentren oder See- und Flughäfen treffen.

Um diese Situation zu vermeiden, gibt es nur eine Lösung: Alle Warenbewegungen innerhalb und außerhalb eines Logistik-Hubs so zu koordinieren, dass sich die Transporte nicht in die Quere kommen. Das ist nur mit einer vorausschauenden Planung möglich. Und diese wiederum setzt ein abgestimmtes Verfahren voraus, das in Echtzeit sichtbar macht, wer was wann wo und wie zuliefert oder abholt.

Klingt simpel – und ist mit der richtigen IT-Lösung auch möglich. Doch wie läuft das eigentlich, wenn Warenbewegungen über einen zentralen Umschlagspunkt für Informationen ausgetauscht werden? Wenn sich Prozessbeteiligte auf einer cloud-basierten Plattform treffen? Wenn An- und Abmeldevorgänge auf dem Logistik-Hub automatisiert werden?

In unserem Expertenpapier wird genau das erläutert. Es beschreibt, worin die wachsenden Herausforderungen für Logistik-Hubs liegen und wie sich diese mithilfe moderner IT-Lösungen bewältigen lassen.